Mallorquinische Küche

Mediterranes Flair, Fisch, Gemüse und Meeresfrüchte -mallorquinische Spezialitäten

Die mallorquinische Küche zeichnet sich durch ein typisch mediterranes Flair aus. Die Einwohner der Insel bereiten zahlreiche Gerichte mit Gemüsesorten wie Tomaten, Knoblauch, Paprika, Zucchini und Auberginen zu. Fisch und Meeresfrüchte sind natürlich ebenfalls sehr beliebt. Es gibt kaum eine Mahlzeit, die nicht mit Hilfe von Olivenöl auf dem Herd brutzelt. Auf Mallorca besteht wie auf dem spanischen Festland eine Mahlzeit grundsätzlich aus drei Gängen. Als Vorspeise gibt es in der Regel Suppen oder Salate. Die Hauptmahlzeit ist ein Gericht, welches aus Fleisch oder Fisch mit unterschiedlichen Beilagen besteht. Und zu guter Letzt lassen sich die Mallorquiner das Dessert schmecken.

Allerdings sollte man bei der Bestellung einer „Sopa“ (Deutsch: Suppe) im Restaurant vorsichtig sein, damit es nicht zu Missverständnissen kommt. Eine „Sopa Mallorquin“ ist keine klassische Suppe im herkömmlichen Sinn, sondern ein äußerst deftiger Kohleintopf mit Fleischstücken. Nach dem Genuss eines vollen Tellers ist man definitiv satt und benötigt mit Sicherheit keinen Hauptgang mehr.

Ein für die Insel typisches Fleischgericht hört auf den Namen "Frito Mallorquín". Dabei handelt es sich um frische Innereien, die zwar nicht jedermanns Geschmack entsprechen. Aber die Kombination mit Kartoffeln, diversen Gemüsesorten und leckeren Gewürzen hat schon so manche Ansichten zum Positiven beeinflusst. Vegetarier hingegen werden eher auf den "Tumbet" zurückgreifen. Dabei handelt es sich um einen Auflauf, der aus Kartoffeln und verschiedenen Gemüsesorten besteht. Für die heißen Sommermonate gibt es kaum eine leichtere Mahlzeit, die darüber hinaus verdammt gut schmeckt.

Die „Empanadas Mallorquinas“ sind eine der beliebtesten Nachspeisen auf der Insel. Dabei handelt es sich um kleine Teigtaschen, die ihre Süße aus Zucker oder Orangensaft erhalten. Allerdings gibt es dieses Dessert nicht zu jeder Jahreszeit in den Bäckereien auf der Insel zu kaufen, weil es auf Mallorca als traditionelles Ostergebäck bekannt ist.